ContactECMA

Dogtrace d-mute Antibell Halsband

Das ist die Bedienungsanleitung für das Antibellhalsband d-mute

Inhalt

Vorwort 
Wie funktioniert das Antibellhalsband?  
Lieferinhalt 
Wählbares Zubehör 
Produktbeschreibung 
Einlegen oder Wechsel der Batterie im elektronischen Hundehalsband 
Einstellung 
Wie wird überprüft, dass das Antibellhalsband DOGtrace™ d–mute richtig funktioniert? 
Korrekter Sitz des Halsbandes  
Wie wird das Antibellhalsband DOGtrace™ d-mute richtig benutzt? 
Fehlerbeseitigung 
Garantie 
Technische Angaben 

Vorwort

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Antibellhalsbandes DOGtrace™ d–mute.
Wenn das ständige Bellen Ihres Hundes Sie und Ihre Nachbarn in den Wahnsinn treibt, haben Sie sich mit dem DOGtrace™ d–mute für genau das richtige Antibellhalsband entschieden.
DOGtrace™ d–mute ist eine großartige Hilfe, um Ihrem Hund das andauernde Bellen und Jaulen sehr schnell abzugewöhnen.
Ständiger Ärger mit Ihrem Hund und stressige Auseinandersetzungen mit den Nachbarn gehören jetzt der Vergangenheit an. Mit DOGtrace™ d–mute schaffen Sie es Ihren Hund so zuverlässig zu erziehen, wie es mit keiner anderen Methode möglich ist.

Wie funktioniert das Antibellhalsband?

Das Antibellhalsband schaltet sich automatisch beim Bellen, gegebenfalls auch bei intensivem Jaulen und Knurren, ein. Die Empfindlichkeit des Halsbandes (den Arbeitsmodus) können Sie auf einfache Art und Weise selbst regulieren. Ihr Hund wird entweder durch ein akustisches Warnsignal oder einen elektronischen Impuls darauf hingewiesen, das Bellen zu unterlassen. Das Prinzip des elektronischen Hundehalsbandes beruht auf modernster Mikroprozessor-Technologie. Dank der einfachen Anwendung, der Kompaktheit und Unempfindlichkeit gegenüber Wasser ist das Antibellhalsband für die verschiedensten Situationen geeignet. Das geringe Gewicht und das ergonomische Design ermöglicht sogar einen Einsatz bei kleinen Hunderassen. Im Bereitschaftsmodus wird das Halsband durch Vibrationen der Stimmbänder des Hundes ausgelöst. Beim ersten Bellen wird Ihr Hund durch das Antibellhalsband DOGtrace™ d–mute gewarnt. Entweder durch ein akustisches Signal oder durch ein akustisches Signal, welches durch einen elektronischen Korrekturimpuls ergänzt wird. Die Stärke des elektronischen Impulses hängt dabei von dem gewählten Arbeitsmodus (siehe Kapitel „Einstellung“) ab. Sollte Ihr Hund sein Bellen trotz dieser Warnung nicht beenden, gibt das Halsband erneut ein akustisches Signal oder ein akustisches Signal mit elektronischem Korrekturimpuls von sich. Dieser Vorgang wiederholt sich maximal 5 mal, danach schaltet sich das Antibellhalsband automatisch ab. Wenn Ihr Hund sich wieder beruhigt und schließlich für 10-15 Sekunden verstummt, schaltet das Halsband wieder in den Bereitschaftsmodus. Sollte Ihr Hund jetzt wieder zu bellen beginnen (Vibration der Stimmbänder), wird erneut ein akustisches Signal bzw. ein akustisches Signal mit elektronischem Korrekturimpuls ausgelöst.

Lieferinhalt
  • elektronisches Hundehalsband
  • Kontakte 12mm und 17mm
  • Lithiumbatterie CR2 3V
  • Neonprüfröhre
  • Magnetschlüssel
  • Band zum Umhängen des Magnetschlüssels
  • Gebrauchsanweisung mit Garantieschein
Wählbares Zubehör
  • Hundehalsband-Attrappen
  • verschiedenfarbig gewebte Riemen
  • Ersatzkontakte
  • Ersatzbatterien
  • Ersatzdichtung
  • Ersatzschrauben
Produktbeschreibung

Elektronisches Hundehalsband mit Riemen [Foto einfügen]

1: gewebter Riemen, 2: Kontakte, 3: Deckel, 4: Deckelschrauben

Einlegen oder Wechsel der Batterie

Einlegen oder Wechsel der Batterie im elektronischen Hundehalsband

  • Als Erstes lösen Sie mit einem Kreuzschraubendreher die 4 Schrauben des Deckels des Halsbandes. Setzen Sie jetzt die 3 V Lithiumbatterie Typ CR2 entsprechend der markierten Polarität (siehe Foto) ein.
  • Ein akustisches Signal zeigt das korrekte Einsetzen der Batterie an.
  • Falls Sie nach dem Einlegen der Batterie keinen Piepton hören, nehmen Sie die Batterie hinaus, überprüfen Sie die Polarität und setzen Sie die Batterie erneut ein.
  • Sollte das Antibellhalsband auch jetzt nicht reagieren, ist entweder die Batterie zu schwach oder das Halsband defekt, sodass eine Reparatur durch das Seviceteam notwendig sein kann.
  • Bevor Sie den Deckel des Halsbandes jetzt wieder aufsetzen, überprüfen Sie bitte den korrekten Sitz der Gummidichtung in der Nut. Nach dieser Kontrolle schrauben Sie den Deckel mit den 4 Schrauben wieder zu.
  • Wenn Sie das Antibellhalsband über längeren Zeitraum nicht benutzen, entfernen Sie die Batterie.
Einstellung [Foto Modus-Einstellung einfügen; Pfeile Ziel-Markierung und Magnetschlüssel]

Moduseinstellung

  • Halten Sie den Magnetschlüssel an die Ziel-Markierung (Halbkreis an der Seite des Halsbandes, wo auch das DOGtrace™ Logo eingraviert ist) des DOGtrace™ d–mute. (siehe Bild)
  • Das elektronische Hundehalsband gibt dabei eine bestimmte Anzahl (1-6) von Pieptönen von sich. Die Anzahl der Pieptöne entspricht dabei der Stufe des Modus.
  • Ein lang anhaltender Piepton zeigt an, dass Sie alle Modi durchgegangen sind und dient zudem dem Funktionstest (siehe „Wie wird überprüft, dass das Antibellhalsband DOGtrace™ d–mute richtig funktioniert?“). Danach beginnt das Halsband wieder von vorne mit einem kurzen Piepton für Modus 1.
  • Halten Sie den Magnetschlüssel solange an das Halsband bis die gewünschte Anzahl an Pieptönen erklingt (der gewünschte Modus) und entfernen Sie dann den Magnetschlüssel wieder.
  • Der gewünschte Modus ist jetzt gespeichert.

Tabelle zur Einstellung der verschiedenen DOGtrace™ d–mute Modi:

ModusAnzahl der Pieptöne Funktion des Modus
11nur akustisches Warnsignal
22akust. Warnsignal + niedrige Stufe des elektronischen Korrekturimpulses
33akust. Warnsignal + mittelhohe Stufe des elektronischen Korrekturimpulses
44akust. Warnsignal + hohe Stufe des elektronischen Korrekturimpulses
55akust. Warnsignal + elektronischer Korrekturimpuls in 5 ansteigenden Stufen
66Funktionstest

Das Gerät ist auf Modus 1 (nur akustisches Warnsignal) voreingestellt.
Es ist sinnvoll zu Beginn des Trainings mit diesem Modus zu arbeiten. Ihr Hund hat so die Möglichkeit die Verbindung zwischen Bellen und Warnsignal des Halsbandes kennenzulernen ohne sofort elektronische Korrekturimpulse zu erhalten. Auch wenn diese akustischen Warnsignale am Anfang nicht ausreichen sollten, Ihren Hund vom Bellen abzuhalten, so sind sie doch eine gute Hilfe Ihren Hund auf sein falsches Verhalten hinzuweisen. Um noch bessere Ergebnisse zu erzielen, haben Sie nach der Eingewöhnungsphase die Möglichkeit den für Ihren Hund passenden Modus zu wählen.

Trimmer zur Feineinstellung [Bild einfügen]

Wenn Sie den geeigneten Modus ausgewählt haben, können Sie diesen mithilfe des Trimmers noch genauer einstellen. Die Empfindlichkeit, wann das Antibellhalsband auslösen soll, lässt sich über den Trimmer steigern oder erniedrigen.
Das Gerät ist vom Hersteller auf eine mittlere Empfindlichkeit voreingestellt. Nehmen Sie einen kleinen Kreuzschrauber und ändern Sie durch Drehen der Trimmerschraube die Empfindlichkeit. Mit einer Drehung nach links (gegen den Uhrzeigersinn) senken Sie die Empfindlichkeit des Halsbandes, eine Drehung nach rechts steigert die Empfindlichkeit.
ACHTUNG: Drehen Sie die Schraube des Trimmers mit Gefühl! Ein zu starkes Schrauben führt zum Überdrehen des Gewindes, sodass die Funktion des Trimmers verloren geht.

Wie wird überprüft, dass das Antibellhalsband DOGtrace™ d–mute richtig funktioniert?

Es ist jederzeit möglich, das DOGtrace™ d–mute Hundehalsband zu überprüfen.
  • Schließen Sie hierfür die Neonprüfröhre an beide Kontakte an. Schrauben Sie dafür die Kontakte etwas locker und legen Sie die dünnen Drähte der Prüfröhre jeweils an eine der Elektroden (Gewinde).(siehe Bild) Zur Fixierung der Drähte schrauben Sie die Kontakte wieder fest.
  • Stellen Sie mithilfe des Magnetschlüssels den Modus 6 „Funktionstest“ ein.
  • Nachdem ein lang anhaltender Piepton erklingt, beginnt die Prüflampe zu leuchten und zeigt damit den korrekten Betrieb des Antibellhalsbandes an.
  • Das Halsband stellt sich danach wieder automatisch in den Modus 1 ein.

Korrekter Sitz des Halsbandes

  • Das Antibellhalsband reagiert nicht auf akustische Signale, sondern auf Vibrationen der Stimmbänder des Hundes. Auf diese Weise kann das elektronische Hundehalsband nicht durch das Bellen anderer Hunde ausgelöst werden.
  • Für eine optimale Funktion des DOGtrace™ d–mute, sollten Sie darauf achten das Halsband im Bereich der Stimmbänder Ihres Hundes anzubringen.
  • Ziehen Sie das Halsband ausreichend fest, sodass die Kontakte des Erziehungshalsbandes direkt auf der Hundehaut liegen und bei Bewegung nicht verrutschen. Falls das Antibellhalsband zu locker sitzt, wird es nicht zuverlässig funktionieren. Falls das elektronische Halsband zu eng sitzt, wird Ihr Hund es als sehr unangenehm empfinden und könnte unter Umständen Atembeschwerden bekommen.

Wie wird das Antibellhalsband DOGtrace™ d-mute richtig benutzt?

  • Die Kontakte werden ausschließlich von Hand nachgezogen!
  • Das DOGtrace™ d–mute Halsband muss außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.
  • Schützen Sie das Halsband beim Batteriewechsel vor dem Eindringen intensiver Nässe.
  • Falls Sie das elektronische Halsband über längeren Zeitraum (2 Monate und mehr) nicht benutzen möchten, entfernen Sie die Batterie.
  • Achten Sie beim Batteriewechsel auf Sauberkeit, einen korrekten Sitz der Gummidichtung in der Nut sowie fest angezogene Schrauben im Deckel.
  • Das elektronische Halsband DOGtrace™ d–mute ist nur wasserdicht, wenn sich die Dichtung in einem funktionstüchtigen Zustand befindet.
  • Damit die Wasserundurchlässigkeit auch in Zukunft erhalten bleibt, empfehlen wir Ihnen die Gummidichtung unter dem Deckel des Empfängers jährlich zu wechseln und regelmäßig mit Silikonvaseline zu behandeln.
  • Lassen Sie keine alte Batterie im Elektrohalsband. Sie könnte auslaufen und das Gerät zerstören.
  • Überprüfen Sie vor jedem Einsatz, ob die Kontakte des Antibellhalsbandes fest angezogen sind und ziehen Sie diese gegebenenfalls per Hand nach.
  • Im Lieferumfang des DOGtrace™ d–mute sind zwei unterschiedliche Kontaktarten enthalten. Die kurzen Kontakte sind für kleine Hunde mit kurzem Fell geeignet. Falls Sie einen größeren Hund mit längerem Fell besitzen, verwenden Sie die langen Kontakte.
  • Wiederholte Reibung der Kontakte des Erziehungshalsbandes an der Tierhaut können zu Reizungen führen. Falls diese auftreten sollten, benutzen Sie das Halsband erst wieder, wenn die Reizung abgeklungen ist. Achten Sie darauf, dass das Halsband auch bei Bewegung nicht verrutscht und wechseln Sie bei längerem Tragen alle paar Stunden die Position der Kontakte, um die Hundehaut vor weiteren Reizungen zu schützen.
  • Ihr Hund sollte das Elektrohalsband nicht länger als 12 Stunden täglich tragen.
  • Verwenden Sie zur Reinigung Ihres DOGtrace™ d–mute niemals flüchtige Reinigungsmittel wie Benzin, Verdünner oder andere lösungsmittelhaltige Reiniger. Es ist ausreichend, das Gerät mit einem feuchten Tuch und eventuell einem neutralen, milden Reinigungsmittel zu säubern.

Fehlerbeseitigung
Beachten Sie folgende Punkte, bevor Sie Ihren DOGtrace™ d–mute als defekt ansehen:

  • Lesen Sie erneut die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch!
    Überprüfen Sie, dass das Problem nicht auf falscher Anwendung des Gerätes beruht.
  • Kontrollieren Sie die Batteriestärke und legen Sie im Zweifel eine neue Batterie ein. (Bei häufigem Gebrauch, kann die Batterie schon nach 3-4 Monaten zu schwach sein!)
  • Überprüfen Sie, ob die Batterie richtig herum, entsprechend der markierten Polung, eingesetzt wurde.
  • Überprüfen Sie, ob das elektronische Halsband schon auf die maximale Empfindlichkeit eingestellt ist. Drehen Sie dafür gegebenenfalls den Trimmer vorsichtig ganz nach rechts.
  • Sollte das Problem andauern, entnehmen Sie die Batterie aus dem Batteriefach des Antibellhalsbandes. Nehmen Sie nun einen metallischen Gegenstand wie z.B. einen Schraubenzieher oder eine Schere und schließen Sie die beiden Kontakte (Plus- und Minus-Pol) im Batteriefach kurz. Halten Sie dafür den metallischen Gegenstand gleichzeitig für ca. 2 Sekunden an die beiden Pole. Im Anschluss legen Sie die Batterien wieder ein. Der dann erklingende Piepton bestätigt Ihnen das korrekte Einsetzen der Batterien.

Bei weiterem Andauern des Problems kontaktieren Sie bitte Ihren Verkäufer.

Garantie

1. Die Firma VNT electronics s.r.o. gewährleistet eine Garantie für das Produkt auf eventuelle Herstellungsmängel für 3 Jahre ab Verkauf.
Die Garantie gilt ausschließlich bei Vorlegung des Garantiescheines und des Kassenbeleges, welche durch den offiziell autorisierten Verkäufer bestätigt sein müssen. Die aktuell autorisierten Verkäufer finden Sie auf der Seite www.dogtrace.com.
2. Die Garantie schließt folgende Punkte aus:

  • Bestandteile, welche der natürlichen Abnutzung unterliegen wie z.B. Batterie, Kontaktstifte oder Halsbandriemen.
  • Direkte oder indirekte Schäden, die während des Produktransportes zum Verkäufer entstanden sind.
  • Beschädigung des Produkts aufgrund von Fahrlässigkeit seitens des Benutzers oder durch Unfall (z. B. durch Zerschlagen, Aufprall, Zerbeißen u.ä..) oder durch einen Eingriff seitens nicht autorisierter Personen.
  • Produktmängel, die durch unsachgemäße Installierung verursacht wurden oder durch Missachtung der Gebrauchsanweisung.
  • Produktmängel, die durch falsche Wartung und Lagerung des Produktes entstanden sind.
  • Produktmängel, die in Folge von Naturkatastrophen oder höherer Gewalt aufgetreten sind.
  • Produktmängel, die im Widerspruch mit diesen Garantiebedingungen oder der Gebrauchsanweisung stehen.

4. Im Falle nicht korrekter Anwendung des Produkts, können keine Ansprüche gegenüber dem Lieferanten geltend gemacht werden.
5. Der Hersteller behält sich das Recht vor, die Produkteigenschaften aufgrund technischer Neuerungen oder wechselnder Gesetzesvorgaben zu modifizieren.
6. Alle Angaben dieser Gebrauchsanweisung können ohne vorherige Bekanntmachung geändert werden.

Technische Angaben

DOGtrace™ d-mute - d-mute light

Maß39 × 37 × 77 mm
Gewicht115 Gramm (Gehäuse, Batterie)
SpeisungLithiumbatterie CR2 3V
Lebensdauer der Batterieim Bereitschaftsmodus 6 Monate
Einstellbarer Halsumfang17 bis 75 Zentimeter
Arbeitstemperatur–10 °C bis +50 °C
Anzahl der Modi 6
Gehäuse wasserdicht

DOGtrace™ d-mute small - d-mute small light

Maß32 × 37 × 60mm
Gewicht77 Gramm (Gehäuse, Batterie)
SpeisungLithiumbatterie CR2 3V
Lebensdauer der Batterieim Bereitschaftsmodus 6 Monate
Einstellbarer Halsumfang17 bis 75 Zentimeter
Arbeitstemperatur–10 °C bis +50 °C
Anzahl der Modi 6
Gehäuse wasserdicht
hundehalter.net
Ohrstedt-Bhf Nord 5D-25885Wester-Ohrstedt
+49 4847 80 68 300+49 4847 673shop@hundehalter.net
4,855,00202